Jerusalem-Medaille & SchUM-Rheintaler

Israelische Gegenwart und jüdisches Welterbe Deutschlands

Zu diesem Thema möchte der Rheintal e.V. sowohl mit einer Jerusalem-Medaille und auch mit einem Rheintaler für die SchUM-Städte Speyer, Worms und Mainz Rechnung tragen.

 

Warum eine Jerusalem-Medaille?

Die Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels in diesem Jahr war ein ganz herausragendes Ereignis in der Geschichte der Heimat aller Juden in Israel und der Diaspora und wichtiges Signal weltweit.
Diese historische Entscheidung der US-Regierung hat der deutsche Verein „Rheintal e.V.“ zum Anlass genommen, eine „Jerusalem-Medaille“ herauszugeben.

Dieser kleine Botschafter Jerusalems soll eine langlebige Erinnerung für jeden Besucher Israels werden und für jeden Juden in Israel und der Diaspora ein „must have“ sein.

 

 

 

Jerusalem-Medaille aus Neusilber...
Neusilber ist eine Kupfer-Nickel-Legierung. Durch die Veredelung (polierte Platte) erhält die Medaille ihre hochwertige Anmutung, obwohl es sich hierbei um kein edles Metall handelt.
Die Medaille liegt in einer Klarsichtkapsel geschützt und wird in einem Samtbeutelchen ausgegeben.
Jerusalem-Medaille aus Silber...
Eine Medaille aus 999er Feinsilber in einem hochwertigen Metalletui mit Kunstlederoptik, mit Taft ausgeschlagen und auf einem Samtkissen gebettet.
Ein Echtheitszertifikat liegt der Medaille bei.
Jerusalem-Medaille aus Gold...
Eine Medaille aus 999er Feingold in einem hochwertigen Metalletui mit Kunstlederoptik, mit Taft ausgeschlagen und auf einem Samtkissen gebettet.
Ein Echtheitszertifikat liegt der Medaille bei.
Der Preis der Goldmedaillen richtet sich nach dem jeweiligen Tageskurs.
Die Medaillen-Preise
Jerusalem-Medaille aus Neusilber:
14,90 EUR je Medaille
(in einer Klarsichtkapsel und inkl. Samtbeutelchen)

Jerusalem-Medaille aus 999er Feinsilber:
39,80 EUR je Medaille
(in einer Klarsichtkapsel und im Metalletui mit Kunstlederoptik, mit Taft ausgeschlagen und auf einem Samtkissen gebetten. Ein Echtheitszertifikat liegt bei.)

 

So wollen wir vorgehen

Eine exklusive Medaille, wie die Jerusalem-Medaille herzustellen, ist mit Kosten und bedeutetem Aufwand verbunden. Für beide Seiten der Medaille werden aufwendige Prägewerkzeuge hergestellt. Insbesondere die Seite des Tempels ist sehr feingliedrig. Hier muss besondere Sorgfalt an den Tag gelegt werden.

Die Medaillenmotive werden in Handarbeit hergestellt. Ein sehr detailreiches größeres Modell wird angefertigt, welches gebrannt werden muss und dann schließlich auf das Prägewerkzeug übertragen wird, sodass auch alle Details gut zu erkennen sind. Das macht im Wesentlichen die Hochwertigkeit der Medaille aus.

Da die Herstellung der Jerusalem-Medaille mit einem nicht außer acht zu lassendem Aufwand behaftet ist, suchen wir Mitstreiter, die bereit sind, durch den Erwerb bzw. mit Reservierung eines oder mehrerer Jerusalem-Medaillen die Produktion zu ermöglichen.

 

Ihre Unterstützung ist gefragt

Also haben wir uns dazu entschlossen, zunächst einmal zu warten, ob auch genügend Bestellungen bzw. Reservierungen für die Jerusalem-Medaille zusammenkommen, denn wir sind ein kleiner Verein, der – gerade in diesen schwierigen Zeiten das Risiko begrenzt halten muss, um die Corona-Krise auch wirtschaftlich zu überstehen.

Erst wenn 100 Medaillen-Reservierungen zusammengekommen sind, wird aus Ihrer Reservierung eine verbindliche Bestellung. Dafür benötigen wir hier im Anschluss u.a. Ihren Namen, Ihre Anschrift und Ihre E-Mail-Adresse. Sobald die Medaillen produziert werden können, erhalten Sie eine Information von uns per E-Mail.

Im Anschluss zu diesem Text finden Sie ein Reservierungsformular. Bitte wählen Ihre Wunschausführung, ob Neusilber, Feinsilber oder Feingold. Detailbeschreibungen zu den einzelnen Ausführungen finden Sie hier über diesen Textabschnitt (rechts unter dem Titelbild).

Reservierung

Hier können Sie Ihre Medaillen-Reservierung vornehmen.
Eine Rechnung erhalten Sie erst, wenn wir 100 Bestellungen erreicht haben, denn erst dann können wir das „GO“ für die Produktion der Jerusalem-Medaille geben und aus Ihrer heute getätigten Reservierung wird eine Bestellung.
Wenn es so weit ist, benachrichtigen wir Sie unter der von Ihnen hier angegeben E-Mail-Adresse.

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.