Arp-Museum Bahnhof Rolandseck

Lobby des Richard Meier-Baus
Der Festsaal des Bahnhof Rolandseck
Full screenExit full screen
ArrowArrow
Shadow
Slider

 

Einsatzmöglichkeit des Taler / Vergünstigung
1,50 EUR Ermäßigung auf den regulären Eintrittspreis ins Museum.
Verfügbarkeit der Taler
Ja, verschiedene Motive sind im Museum vor Ort erhältlich.
Das Arp Museum hat ein eigenes Talermotiv:
Künstlerbahnhof Rolandseck.
Kontaktinformationen
Arp Museum Bahnhof Rolandseck
Hans-Arp-Allee 1
53424 Remagen
Tel.: +49 2228 9425-12
Fax: +49 2228 9425-21
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.arpmuseum.org
Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag und an Feiertagen 11:00 bis 18:00 Uhr

Am 24.12. und am 31.12. sowie am Rosenmontag ist das Museum geschlossen.

Bibliothek: Dienstag 11 bis 16.30 Uhr und nach Vereinbarung
Bistro Interieur No. 253: Dienstag bis Samstag von 11 bis 24 Uhr. Sonntag von 10 bis 24 Uhr.
Weitere Partner in der Nähe
Weitere Talermotive am Standort
Bildnachweise
- Festsaal und Ausstellungsräume des Bhf Rolandseck, Eingangstunnel,
  Passage Aufzugsschacht, Lobby, Treppenhaus, Passage zum
  Aufzugsturm  - © Arp Museum Bahnhof Rolandseck,
  Ulrich Pfeuffer
- Terrasse des Bhf Rolandseck - © Arp Museum Bahnhof Rolandseck,
  Claudia Görres
- Neubau - © Arp Museum Bahnhof Rolandseck, Wolfgang Morell
- Kaa, die Schlange von Babara Trautmann - © Arp Museum Bahnhof
  Rolandseck, Wolfgang Günzel

Das Arp Museum Bahnhof Rolandseck

Der Bahnhof Rolandseck, das klassizistische Juwel aus der Mitte des 19. Jahrhunderts bei Remagen, ist seit Jahrzehnten Ort für berühmte Künstler aus der ganzen Welt - für Musiker, Literaten, Maler und Bildhauer. Ursprünglich war der Bahnhof Endstation einer Privatbahn, die ab Köln verkehrte. Heute noch hält hier jede Stunde ein Nahverkehrszug sowohl in Richtung Koblenz als auch in Richtung Köln.

Das Arp Museum Bahnhof Rolandseck ist eine herausragende Stätte internationaler Kunst, an der auch ein exquisites Konzert- und Lesungsprogramm geboten wird.

Mit Eröffnung des von Richard Meier oberhalb des klassizistischen Bahnhofs errichteten Neubaus konnte sie sich weiter etablieren und einer großen Sammlung mit Werken von Hans Arp und Sophie Taeuber-Arp eine Heimstatt bieten. Zugleich hat sich die Gesellschaft der Freunde und Förderer des Arp Museum Bahnhof Rolandseck gegründet und ihre Anerkennung als gemeinnütziger Verein erhalten. Satzungsmäßiger Zweck ihrer Arbeit ist die ideelle, materielle und finanzielle Unterstützung des Museums

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok